Herzlich Willkommen, schön das Sie zu mir gefunden haben!

 

Wollen Sie auf aussergewöhnliche Weise Ihre Hochzeitstorte anschneiden? Dann sind Sie hier genau richtig! Mit meinen Messern landen Sie einen echten "Hinkucker" und werden in erstaunte Gesichter sehen, denn alle werden gespannt darauf warten wer beim Tortenanschnitt die Hand oben hat. Aber bei Ihnen wird jeder seinen eigenen Griff am Messer haben!
Das wird Ihren Gästen ein Lachen ins Gesicht zaubern und unvergesslich bleiben.
Das Original, seit 2011! Sehen sie selbst.

 

 

 

 

 

 

Sie entscheiden sich ob kaufen oder mieten. Hier stelle ich Ihnen beide Varianten vor.
Über mein Kontaktformular oder per Email an
hochzeitstortenmesser(at)ist-einmalig können Sie für beide Varianten alle Infos im PDF unverbindlich anfordern.

 

Hier 2 Bilder unserer Hochzeit. Es war einmalig und unvergesslich!


Übrigens, meisterhaften Blumenschmuck zu Ihrer Hochzeit im Raum Heidelberg, gibt es hier: www.blumen-elfner.de
 

Aktuelle Infos auch hier auf Facebook!

Geschichte unseres Hochzeitstortenmessers

Als der Termin unserer Hochzeit klar war, machten wir uns auf die Suche um die Hochzeit zu etwas Besonderen zu machen. nach einigen Überlegungen waren wir schnell auf die Idee gekommen unsere Hochzeitstorte nicht auf die herkömmliche Art und Weise anzuschneiden, sondern mit einem Messer das 2 Griffe hat. Also machten wir uns im Internet auf die Suche und wollten „mal schnell“ eins bestellen. Jedoch merkten wir schnell das das gar nicht so einfach war. Letztlich blieb die Sache trotz intensiver Suche erfolglos. Nach ein paar Recherchen im Internet und auch der Google Patent Suche stellten wir fest, das es so was schon mal gegeben hat. Sogar einen Gebrauchsmuterschutz war dafür eingetragen der aber nicht genutzt wurde und somit nach 10 Jahren wieder erloschen ist.

Kurzer Hand machte ich mich letztlich selber an die Arbeit und probierte einige Sachen aus wie man das am besten machen könnte. Ein paar Wochen und Monate gingen ins Land indem ich immer mal wieder an dieser Idee gewerkelt habe. Schließlich ist recht schönes Exemplar herausgekommen. Da noch etwas Zeit bis zur Hochzeit war wollte ich nun unbedingt noch eine würdige Verpackung für dieses tolle Messer haben. So wurde dann schnell die Idee mit der Holzschatulle geboren. Diese nahm auch nochmal diverse Stunden in Anspruch und war mindestens genau so aufwendig wie das Messer selbst. Letztlich hat es sich aber voll gelohnt denn es  war auf unserer Hochzeit ein absolutes Highlight.
2011, nach der Hochzeit, lag es nun einfach so unbenutzt im Schrank. Das war sehr schade, denn es steckte sehr viel Arbeit und Herzblut drin und wir wollten es nicht einfach so in Vergessenheit geraten lassen. Verkaufen war aber von vorn herein ausgeschlossen, da wir es unbedingt als Erinnerung behalten wollten. Also kam uns die Idee das Messer ab und zu einfach mal zu vermieten, um andern Hochzeitspaaren auch diesen einmaligen Spaß zu ermöglichen. Wir hatten es im Bekanntenkreis häufiger im Einsatz. Dann kam es wie es kommen mußte, es waren 2 Hochzeiten an einem Wochenende! Wem sollte ich nun das Messer geben? Da ich niemand enttäuschen wollte, habe ich dann noch ein zweites gemacht. Nun wußte ich ja wie es geht.

Der Aufwand für diese Messer ist sehr hoch aber mittlerweile mache ich auch ab und zu ein paar Messer zum Verkauf, allerdings ohne die aufwendige Holzschatulle.
Eine Gemeinsamkeit haben aber alle Hochzeitstortenmesser, es ist alles Handarbeit und jedes ist ein eimaliges UNIKAT!